Download Systeme in Szene gesetzt: Organisations- und by Siegfried Rosner PDF

By Siegfried Rosner

In der Aufstellungsarbeit lässt sich das implizite Wissen in einer enterprise explizit machen. Das informelle Regelwerk und organisatorische Beziehungsgeflecht werden durch Systemaufstellungen obvious und gestaltbar. Veränderungen können bewusster und wirkungsvoller geplant werden, denn förderliche und hinderliche Faktoren werden besser erkannt. Als Simulationsverfahren helfen Aufstellungen die Entwicklungs- und Innovationsmöglichkeiten auszuloten und Barrieren rechtzeitig zu beseitigen. Rosner zeigt, wie Systemaufstellungen als device der businesses- und Personalentwicklung genutzt werden können. Denn: Sie liefern handlungsnahe Beschreibungen von Wirkungszusammenhängen und Ordnungsvorstellungen in Unternehmen. Als Managementinstrument dienen Organisationsaufstellungen dem Aufbau von Systemkompetenz, Orientierungswissen und Navigationsvermögen bei mitwirkenden Personen und Organisationen.

Show description

Read Online or Download Systeme in Szene gesetzt: Organisations- und Strukturaufstellungen als Managementinstrument und Simulationsverfahren PDF

Best occupational & organizational books

The Hidden Intelligence: Innovation Through Intuition

The Hidden Intelligence explores what instinct is and isn't, and why it's always hidden. in keeping with interviews with executives from Fortune 500 companies to entrepreneurial startups, the publication is filled with insights the writer has collected through the years operating with inventive challenge fixing and ideation strategies.

Die Moral der Organisation: Beobachtungen in der Entscheidungsgesellschaft und Anschlussüberlegungen zu einer Theorie der Interaktionssysteme

Die Sinnsuche in Organisationen mündet in Forderungen nach einer neuen ethical; das administration der Moralisierung heißt "Corporate Social accountability" Aber es gibt keine ethical der employer, nur eine ethical der Gesellschaft. Sie ist es, der guy in der business enterprise begegnen kann. Wer additionally die ethical der supplier sucht, stößt zwangsläufig auf Interaktion und Konflikt.

The Hidden Rules of Successful Negotiation and Communication: Getting to Yes!

Negotiations in specialist or deepest lifestyles frequently take an unsatisfactory direction as a result of pressure, disagreement with competitive or unfair habit, or as a result of overwhelming occasions. Negotiations as a rule require an intensive instruction, process and a cosmopolitan tactic to make us believe secure within the presentation of our targets and arrive at a together passable consequence.

Using Feedback in Organizational Consulting (Fundamentals of Consulting Psychology)

Suggestions is an important a part of communique, training, administration, and human source practices. but the fundamental components that make suggestions better usually fail to move past the pages of educational magazine articles and into the office the place they can enormously enhance verbal exchange and function.

Extra resources for Systeme in Szene gesetzt: Organisations- und Strukturaufstellungen als Managementinstrument und Simulationsverfahren

Sample text

Eine für Fokus und Seminargruppe sehr eindrückliche Aufstellung war das folgende Fallbeispiel einer Team-Aufstellung mit ausgeblendetem Thema: Fallbeispiel Der Fallgeber ist Vorstand eines Unternehmens im Dienstleistungsbereich. Ihm obliegt neben der operativen Leitung – zusammen mit einem anderen Vorstandskollegen – auch die Führung des Servicepersonals. Dies sind insbesondere vier Frauen unterschiedlichen Alters (von Anfang 20 bis ca. 60 Jahre), zwei davon mit einer Vollzeitstelle, die beiden anderen Mitarbeiterinnen mit einer Teilzeitbeschäftigung.

Zum anderen sichert der verdeckte Hinweis auf die „Ausblendung“ (durch die „Verhaltensauffälligkeiten“ der älteren Mitarbeiterin) den Vorteil der „ehrenden Erinnerung“ für alle Systemmitglieder, weil ja prinzipiell jede und jeder die oder der Nächste sein kann. Die Aufstellung des „ausgeblendeten“ Themas wurde früher in der SSCSystematik noch als die Aufstellung des „eigentlichen“ Themas (AET) bezeichnet (Sparrer 2000, 13f). Da aber mit der Wortwahl nicht impliziert werden soll, dass das „offizielle“ Thema ein unbedeutendes – sozusagen „uneigentliches“ – ist, macht der Begriffswechsel durchaus Sinn.

H. jenen Zustand, „als wäre das Problem schon gelöst“. Und das wäre ja oft „wie ein Wunder“. Fallbeispiel Die Fallgeberin ist „Frauenbeauftragte“ an einer Universität und hat das „Problem“, dass sie in ihrem Aufgabengebiet eine „Stagnation in der Arbeit“ erlebt. Als Ziel nennt sie zunächst die „Belebung“, dann die „Wiederbelebung der Frauenarbeit“ an der Universität. Für die „zukünftige Aufgabe“ – also dem, was nach Erreichung des Ziels dran ist – benennt sie auf Nachfrage als stimmiges Codewort „Lebendigkeit“.

Download PDF sample

Rated 4.19 of 5 – based on 40 votes