Download Sinn, Werte und Religion in der Elementarpädagogik: by Lisa Lischke-Eisinger PDF

By Lisa Lischke-Eisinger

​Mit der Einführung der Bildungs- und Orientierungspläne für die frühe Bildung in Kindertagesstätten wird die Bedeutung von (inter)religiösen und philosophischen Kompetenzen von ErzieherInnen mit Nachdruck betont. Wie aber erleben die Professionellen in der frühpädagogischen Praxis selbst die damit verbundenen Inhalte und Anforderungen? Am Beispiel baden-württembergischer Kindergärten wird dieser Frage in der vorliegenden Studie empirisch nachgegangen. Dabei ist ein Kennzeichen der Arbeit der Blick von der Eerziehungswissenschaft aus.

Show description

Read Online or Download Sinn, Werte und Religion in der Elementarpädagogik: Religion, Interreligiosität und Religionsfreiheit im Kontext der Bildungs- und Orientierungspläne PDF

Similar religion books

Divine Fury: A History of Genius

Genius. The be aware connotes a virtually unworldly energy: the ability to create, to understand common secrets and techniques, even to wreck. As popular highbrow historian Darrin McMahon explains in Divine Fury, the concept that of genius should be traced again to antiquity, while males of significant perception have been regarded as urged by means of demons.

Intersections of Gender, Religion and Ethnicity in the Middle Ages (Genders and Sexualities in History)

This choice of essays focuses cognizance on how medieval gender intersects with different different types of distinction, really faith and ethnicity. It treats the interval c. 800-1500, with a specific specialise in the period of the Gregorian reform circulation, the 1st campaign, and its associated assaults on Jews at domestic.

Extra info for Sinn, Werte und Religion in der Elementarpädagogik: Religion, Interreligiosität und Religionsfreiheit im Kontext der Bildungs- und Orientierungspläne

Example text

Domme12007, S. 82), während sich die Theologie und die an den Universitäten angesiedelte Religionspädagogik vor allem auf ausgewählte pädagogische Bereiche, allen voran den schulischen Religionsunterricht, konzentrieren (vgl. Mette 1995, S. 114). Generell ist zu beobachten, dass bei der Diskussion, inwieweit Erziehungswissenschaft, Theologie und Ethik sich berühren und gegenseitig aufeinander beziehen sollten, der Diskussionsschwerpunkt bis vor kurzem eindeutig auf dem Bereich der Schulpädagogik lag.

28-30). Auch in den Kleinkindbewahranstalten spielte die religiöse Unterweisung eine wichtige Rolle. Sie wurden vor allem ab den 30er Jahren des 19. Jahrhunderts durch das Bürgertum initiiert und stehen unter dem Aspekt des sozialkaritativen Engagements auch in enger Verbindung mit der bürgerlichen Frauenbewegung um Luise Otto. Die erzieherische Tätigkeit außerhalb der Familie wurde zu einem wichtigen Moment gesellschaftlicher Teilhabe fIIr bürgerliche Frauen. Finanziert wurden die Anstalten über Spenden und aus öffentlichen Mitteln der Armenfiirsorge, was es dem Staat ermöglichte, direkten Einfluss auf die Erziehungsziele der Anstalten zu nelnnen.

Mette 1995, S. 111-112 sowie Kuld 2005, S. 12-13). 13). Da flIr die Erziehungswissenschaft die Frage relevant ist, wie Wertewissen vermittelt und der Erfahrungshorizont des Einzelnen diesbezüglich möglichst positiv beeinflusst werden kann, setzt das Anliegen der Wertevermittlung als normatives Bestreben einen intensiven Disknrs über die Inhalte der in Erziehungs- und Bildungsprozessen relevanten Werte voraus. Hier unterscheidet sich die Pädagogik von der Soziologie, da sie über die deutende und verstehende Position hinaus eine enge Verknüpfung von Theorie und Praxis verfolgt, mit dem Ziel, pädagogisches Handeln wissenschaftlich fundiert inhaltlich zu füllen (vgl.

Download PDF sample

Rated 4.61 of 5 – based on 38 votes