Download Sicherheit und Entwicklung in der Weltgesellschaft: by Florian Kühn PDF

By Florian Kühn

Beunruhigende Nachrichten aus Afghanistan erreichen uns quick jeden Tag: Unruhen, Selbstmordattentate und die Ausweitung der militärischen Kämpfe weisen darauf hin, dass der vom Westen betriebene staatliche Aufbau mit erheblichen Schwierigkeiten zu kämpfen hat. Vor diesem Hintergrund untersucht dieses Buch die grundlegenden und handlungsleitenden Konzepte von Sicherheit und Entwicklung und vertritt die those, dass im Kern das liberale Denken und die daraus resultierende Weltpolitik für die konzeptionelle Schwächen des westlichen Statebuilding-Ansatzes und damit für die Diskrepanz von Zielen und Ergebnissen des westlichen Engagements in Afghanistan verantwortlich sind.

Show description

Read Online or Download Sicherheit und Entwicklung in der Weltgesellschaft: Liberales Paradigma und Statebuilding in Afghanistan PDF

Best german_11 books

Ökologische Ökonomie: Individuum und Natur in der Neoklassik · Natur in der ökonomischen Theorie: Teil 4

Der wichtigste Zweck dieses Vorwortes ist, allen, die es betrifft, für die erwiesene Geduld zu danken -voran meinem Freund Hans Immler, dann dem Westdeutschen Verlag und den Leserinnen und Lesern, welche seit Jahren von einer Ankündigung zur nächsten vertröstet worden sind. Die Dinge, die dazwischen kamen, waren nie wichtiger, aber sie waren stets eiliger, weil sie Aktuelles betrafen, was once sich nicht aufschieben lieB.

Ultraschallfibel: Orthopädie Traumatologie Rheumatologie

Mit der Neuauflage der Ultraschallfibel Orthopädie,Traumatologie, Rheumatologie liegt wieder ein aktuelles, praxisnahes Kurzlehrbuch zur Einführung in die Ultraschalldiagnostik vor. Der Leser lernt zunächst die richtige Schnittführung zur sonographischen Untersuchung der Weichteile und Gelenke kennen.

Extra resources for Sicherheit und Entwicklung in der Weltgesellschaft: Liberales Paradigma und Statebuilding in Afghanistan

Example text

3 Sicherheitspolitik Im Zentrum dieses Kapitels stehen die zentralen Kategorien von Sicherheit und Sicherheitspolitik. Zunächst fokussiert es den Begriff der ‚Sicherheit‘, darauf folgt eine Darstellung seiner Genese und des konzeptionellen Framings (E. Goffman 1980)11 für die konkrete Policy-Gestaltung. Die Betrachtung berücksichtigt besonders den historischen Kontext, statt den vielen, häufig ohnehin umstrittenen Definitionen eine weitere hinzuzufügen, um so Sicherheit auch in ihrem Bedeutungswandel erfassen zu können.

Sie stellen ihr Handeln als rational und interessengeleitet dar, anstatt sich auf Regeln zu berufen, die per se nicht durchsetzbar, häufig sogar nicht kodifiziert sind. Für diese Gesellschaft können jedoch „soziale Normen und Regeln, die das Verhalten von Staaten prägen, besser beschrieben und erklärt werden“ (C. Daase 2003: 233) – ein analytisch weiter fortgeschrittener Ansatz als die Annahme regelloser Anarchie. So kann internationale Politik jenseits des Naturzustands (als eines Krieges aller gegen alle) begriffen werden.

Nettl 196815; K. Schlichte 2004: 150). Stattdessen formulieren sie den Spezialfall als Regelfall: In „quite breathtaking Eurocentric audacity“ (B. Buzan/R. Little 1999: 90) setzen sie das Modell ‚westfälischer‘ Staatlichkeit als weltumspannend und systembe14 In der üblichen Weise wird auch hier zwischen den Internationalen Beziehungen als der Lehre von Politik zwischen Staaten und über deren Grenzen hinweg gesprochen, während mit internationalen Beziehungen oder internationaler Politik diese selbst gemeint sind.

Download PDF sample

Rated 4.93 of 5 – based on 16 votes