Download Massage: Eine Einführung in die Techniken der Massage by MR Prof. Dr. med. habil. W. A. Dalicho, Hella Haase, Prof. PDF

By MR Prof. Dr. med. habil. W. A. Dalicho, Hella Haase, Prof. Dr. sc. med. Herbert Krauß, Christel Reichert, Louise Schumann (auth.)

Show description

Read Online or Download Massage: Eine Einführung in die Techniken der Massage PDF

Best german_11 books

Ökologische Ökonomie: Individuum und Natur in der Neoklassik · Natur in der ökonomischen Theorie: Teil 4

Der wichtigste Zweck dieses Vorwortes ist, allen, die es betrifft, für die erwiesene Geduld zu danken -voran meinem Freund Hans Immler, dann dem Westdeutschen Verlag und den Leserinnen und Lesern, welche seit Jahren von einer Ankündigung zur nächsten vertröstet worden sind. Die Dinge, die dazwischen kamen, waren nie wichtiger, aber sie waren stets eiliger, weil sie Aktuelles betrafen, was once sich nicht aufschieben lieB.

Ultraschallfibel: Orthopädie Traumatologie Rheumatologie

Mit der Neuauflage der Ultraschallfibel Orthopädie,Traumatologie, Rheumatologie liegt wieder ein aktuelles, praxisnahes Kurzlehrbuch zur Einführung in die Ultraschalldiagnostik vor. Der Leser lernt zunächst die richtige Schnittführung zur sonographischen Untersuchung der Weichteile und Gelenke kennen.

Additional info for Massage: Eine Einführung in die Techniken der Massage

Sample text

Um den Patienten zu schonen, können Erschütterungen nur über eine kurze Zeitdauer angewendet werden. Außerdem sind Erholungsphasen einzuschalten. Der Behandler kann in dieser Zeit beruhigende Streichungen durchführen. Beachte • daß trotz relativ großen Kraftaufwands Tastgefühl und Einfühlungsvermögen erhalten bleiben, deshalb nie mit gestrecktem Arm arbeiten! Die Dosierung muß vom Reaktionsverhalten des Patienten abgeleitet werden. Erschütterungen können außerdem an den unteren und dorsalen Thoraxteilen angewendet werden.

Der Behandler setzt sich distal des Fußes auf die Massagebank und sichert so die Ausgangsstellung. Von medial legt er die Hand im Gabelgriff um den Muskel. Mit der anderen Hand wird in Höhe des Kniegelenkes das Bein fixiert. Durch eine kleine Ab- und Adduktionsbewegung des Armes schüttelt der Behandler den Muskel schnell und rhythmisch hin und her. Die schwingende Schüttelung. Sie wirkt entfernt vom Ort ihrer Ausführung. Durch kleine Gelenkbewegungen, z. B. Ab- und Adduktion sowie Rotation, bringt man die Muskeln in eine schwingende Schüttelung.

Wiederholen Sie Ursprung, Ansatz und Funktion der behandelten Muskeln! 2. Erarbeiten Sie Unterscheidungsmerkmale von Myogelosen und Lymphknoten. 2. Behandlung des Thorax Abgrenzung des Arbeitsgebietes Dorsal-kaudal: Beckenkamm. Drosal-kranial: Nackenlinie. Ventral-kaudal: Bauch. Ventral-kranial: Hals. Anteile im Arbeitsgebiet Dorsal-knöchern: WS, Rippen, Schulterblätter. Dorsal-muskulär: M. erector spinae, M. latissimus dorsi, Mm. intercostales, M. trapezius, M. teres major, M. infraspinatus, M.

Download PDF sample

Rated 4.72 of 5 – based on 46 votes