Download Kunst und Religion der Mayavölker: Im Alten und Heutigen by E. P. Dieseldorf PDF

By E. P. Dieseldorf

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Kunst und Religion der Mayavölker: Im Alten und Heutigen Mittelamerika PDF

Best religion books

Divine Fury: A History of Genius

Genius. The be aware connotes a nearly unworldly strength: the ability to create, to understand common secrets and techniques, even to wreck. As popular highbrow historian Darrin McMahon explains in Divine Fury, the concept that of genius might be traced again to antiquity, whilst males of serious perception have been considered instructed through demons.

Intersections of Gender, Religion and Ethnicity in the Middle Ages (Genders and Sexualities in History)

This selection of essays focuses cognizance on how medieval gender intersects with different different types of distinction, rather faith and ethnicity. It treats the interval c. 800-1500, with a specific concentrate on the period of the Gregorian reform circulate, the 1st campaign, and its associated assaults on Jews at domestic.

Extra resources for Kunst und Religion der Mayavölker: Im Alten und Heutigen Mittelamerika

Sample text

Mir begegnete in Chama Ähnliches. Ein Indianer, welcher in der Nähe der Ausgrabung wohnte, betrank sich und fing an zu trommeln und ein wüstes Geheul auszustoßen, welches als eine Verwünschung meiner Tätigkeit angesehen werden mußte. Als meine Arbeiter unruhig wurden, ging ich, von einem zuverlässigen Mann begleitet hin, nahm dem Ruhestörer sein Messer fort und gab ihm ein paar Ohrfeigen, worauf er sofort friedlich wurde; er trug mir auch die Züchtigung nicht nach, denn er begrüßte mich am folgenden Tage mit ausgesuchter Höflichkeit.

Auch in Chama habe ich den Jaguar gefunden; Dr. G an n fand ihn oft in: Britisch-Honduras. Er wurde ebenfalls in Teotihuacan gefunden. Mi t c h e ll H e d g e s fand Tonplastiken vom Jaguar in den letzthin von Dr. G an n und ihm entdeckten Huinen in Britisch-Honduras. Er kommt auch auf den Tikaler Holztafeln des Baseler Museums vor, und zwar einmal überaus groß und daneben sehr klein. Er wird auch in Costa Rica gefunden; kurz, er kommt in Zentralamerika überall vor. Um nun zu erklären, was er bedeutet, müssen wir alle Mythen zusammentragen, welche die heutigen Indianer noch über ihn wissen.

Ge beschützen und ihnen ein gutes, fruchtbares und reiehliches neues Jahr bescheren möchten. Weiter unten berichtet er, worin er die Berichte eines anderen kopiert: Zu Zeiten beteten die Mayas nur einen Götzen an. Sie hatten ein Stück Holz, welches sie bekleideten und auf eine mit einer Matte bedeckte Bank setzten. Diesern boten sie Eßsachen und andere Geschenke an, bei einem Fest, welches sie Vayayab nannten; nachdem das Fest vorüber war, zogen sie dem Holz die Kleider aus und warfen es auf den Boden, ohne sich mehr darum zu kümmern oder es anzubeten, und dieses nannten sie Mam, Großvater, während das Fest dauerte.

Download PDF sample

Rated 4.79 of 5 – based on 22 votes