Download Kompendium der Psychiatrischen Pharmakotherapie by Otto Benkert PDF

By Otto Benkert

6 Therapie-Sicherheit für die Kitteltasche! Die bearbeitete und aktualisierte Neuauflage bietet Ihnen in bewährter shape eine kompetente Übersicht zur Pharmakotherapie psychischer Erkrankungen kompakte Darstellung aller Präparate ausführliche Bewertung jedes einzelnen Psychopharmakons tabellarische Übersicht zu allen klinisch wichtigen Interaktionen Gewichtung verschiedener Therapieformen – inklusive Psychotherapie – im Rahmen eines Gesamtbehandlungsplans Auflistung aller Diagnosen, die den Zugang zur Therapie über das Präparat und die Diagnose ermöglicht Neu in der five. Auflage Angabe des Zulassungsstatus bei neuen Medikamenten Das Kompendium ist durch seine klare Struktur und übersichtliche Darstellung das unentbehrliche Kitteltaschenbuch für jeden Arzt, der Psychopharmaka verordnet.

Show description

Read or Download Kompendium der Psychiatrischen Pharmakotherapie PDF

Similar pharmacology books

Principles of Clinical Pharmacology (3rd Edition)

Rules of scientific Pharmacology is a profitable survey protecting the pharmacologic rules underlying the individualization of sufferer remedy and modern drug improvement. This crucial reference keeps to target the fundamentals of scientific pharmacology for the advance, assessment, and scientific use of pharmaceutical items whereas additionally addressing the latest advances within the box.

Clinical Drug Trials and Tribulations, Second Edition, (Drugs and the Pharmaceutical Sciences)

Aimed toward these already thinking about drug improvement or these contemplating coming into the sphere, medical Drug Trials and Tribulations, moment version comprehensibly addresses the hot, daily demanding situations of drug improvement with important exams of the parts affecting the conduction of nonclinical and scientific reviews.

The Pharmacology of Nerve and Muscle in Tissue Culture

The innovations of tissue tradition have been brought in the beginning of this century. they've got develop into an increasing number of well known because it is learned that they're no longer as tough or as esoteric as a few early protagonists beloved to keep up. lots of the paintings played with tradition equipment has easily involved mobile progress and survival.

Clinical Drug Trials and Tribulations

The drug improvement remains to be a hugely charged, attention-grabbing, and ever-evolving box. The has replaced considerably within the 14 years because the first version of scientific Drug Trials and Tribulations was once released, and this moment variation of this booklet addresses these alterations and maintains to discover the issues and demanding situations that folks during this event day-by-day.

Extra resources for Kompendium der Psychiatrischen Pharmakotherapie

Sample text

B. mit Pethidin oder Dextromethorphan) zu vermeiden. Reversible MAO-Hemmer (Moclobemid) können bis kurz vor der Operation (2 Tage) gegeben werden. Kombinationen von anticholinerg wirkenden AD mit Anticholinergika oder anticholinerg wirkenden Antipsychotika sollten vermieden werden, ganz besonders bei älteren Menschen (Erregungszustände bis hin zum Delir möglich). Kombinationen von AD mit Sympathomimetika können zu hypertensiven Krisen führen. Kombination von AD mit α1-antagonistischer Wirkung können die Wirkung von Antihypertensiva verstärken (Prazosin, Doxazosin, Terazosin) oder vermindern (Clonidin).

Durchführung der EKB bevorzugt stationär. Benzodiazepine und Antikonvulsiva sollten vor der EKB abgesetzt werden. Vorsicht ist geboten bei gleichzeitiger Gabe von Lithium, Clozapin und Bupropion (Verlängerung der Krampfaktivität) sowie Tranylcypromin (Narkoserisiko). Lichttherapie 5 Nichtinvasives, nebenwirkungsarmes Therapieverfahren, bei dem die Patienten täglich einer Lichtquelle mit artifiziellem weißen Licht ausgesetzt werden. 5 Der Wirkmechanismus ist noch ungeklärt; es wird eine Normalisierung (»phase advance«) von zirkadianen Rhythmen, die in der Depression verzögert sein sollen, postuliert.

Zur Therapie des zentralen anticholinergen Syndroms 7 Kap. 2. Paralytischer Ileus Bei Tachykardien: Dosisanpassung, ggf. β-Rezeptorenblocker (z. B. niedrige Dosen von Propranolol). 5 Bei orthostatischer Hypotonie: Dihydroergotamin (z. B. Dihydergot®, bis zu 6 mg täglich) oder Etilefrin (z. B. Effortil®). 5 26 Kapitel 1 · Antidepressiva 1 . 2. Nebenwirkungen bei Blockade verschiedener postsynaptischer Rezeptoren 2 Rezeptortyp Nebenwirkungen bei Rezeptorantagonismus 3 Muskarinische Azetylcholinrezeptoren Akkomodationsstörungen, Mundtrockenheit, Obstipation, Sinustachykardie, Miktionsstörungen, Gedächtnisstörungen, Verwirrtheit, Delir Histamin-1-Rezeptoren Müdigkeit, Sedation, Gewichtszunahme, Verwirrtheit 4 5 6 7 5-HT2-Rezeptoren Gewichtszunahme, Anxiolyse, Sedation DA-Rezeptoren Prolaktinanstieg, Libidoverlust, EPS α1-adrenerge Rezeptoren Orthostatische Hypotonie, Schwindel, Müdigkeit, reflektorische Tachykardie 8 9 .

Download PDF sample

Rated 4.47 of 5 – based on 10 votes