Download Kommunitarismus und Religion by Michael Kühnlein PDF

By Michael Kühnlein

Das normative Leitideal des Westens, der politische Liberalismus, ist in eine Krise geraten. Vor diesem Hintergrund empfiehlt sich eine Re-Lektüre der kommunitaristischen Kritik am Liberalismus, da diese in ihren vielfältigen Stellungnahmen zur faith immer wieder vor den autonomen Verselbstständigungen einer liberalistischen Vernunft gewarnt hat. In der kommunitaristischen Reflexion geht es um die normative Präsenz der faith in einer lebendigen pluralistischen Demokratie und um die Verwirklichung von ethical in Freiheit unter Bedingungen von Instrumentalismus, Schuld und Versagen. Die Beiträge des Bandes beschäftigen sich mit den unterschiedlichen Religionskonzeptionen der kommunitaristischen Autoren; im Fokus der Aufmerksamkeit steht dabei vor allem die je spezifische Verbindung von faith und Liberalismuskritik, wie sie uns beispielsweise in der Ablehnung der Moderne, in der zivilreligiösen Unterfütterung gesellschaftspolitischer Legitimationsverfahren oder aber in der Kritik am Rechten und der daraus resultierenden Priorisierung des Guten begegnet. Und es wird die Frage diskutiert, wie sich der Religionsbegriff des Kommunitarismus zu den reflexiven Erfordernissen einer international organisierten und pluralistisch strukturierten Welt verhält.

Show description

Read or Download Kommunitarismus und Religion PDF

Best religion books

Divine Fury: A History of Genius

Genius. The note connotes a virtually unworldly energy: the ability to create, to understand common secrets and techniques, even to ruin. As popular highbrow historian Darrin McMahon explains in Divine Fury, the concept that of genius may be traced again to antiquity, while males of significant perception have been regarded as recommended via demons.

Intersections of Gender, Religion and Ethnicity in the Middle Ages (Genders and Sexualities in History)

This number of essays focuses cognizance on how medieval gender intersects with different different types of distinction, relatively faith and ethnicity. It treats the interval c. 800-1500, with a specific concentrate on the period of the Gregorian reform circulation, the 1st campaign, and its associated assaults on Jews at domestic.

Additional resources for Kommunitarismus und Religion

Example text

Eine Bedeutung besteht erstens nicht „in vacuo", sondern immer nur für ein Subjekt in einer konkreten Situation; zweitens besteht zwischen einer Bedeutung und ihrem Substrat (oder zwischen einer Handlung und ihrer Bedeutung) keine Symmetrie. Vieldeutigkeit lässt sich nicht vermeiden; Bedeutungen funktionieren drittens nur in einem Feld anderer Bedeutungen und können nicht isoliert werden, ohne dass sie sinnlos würden. Diese ersten drei Gründe führen, so Taylor, zur „empirischen Bedeutung". Die „linguistische Bedeutung" setzt jedoch eine Erweiterung voraus.

Eine Debatte über die moralischen Grundlagen moderner Gesellschaflen, Frankfiirt/New York 1993, 157-180. 17 19:05 40 Michael Haus schaft in Freiheit erinnert werden, auch wenn dies unbequeme Folgen hat. Walzer plädierte für einen „pluralistischen Republikanismus". 2 Eine wichtige Frage wäre dann, inwiefern die Sphäre der Religion diese „erwünschten" Vereinigungen beherbergt und welche Rolle sie für die Selbstregierung der Bürger spielen können. In etwas weniger flapsiger Art als Walzer mit seiner Bügelfalten-Analogie hat auch Charles Taylor dargelegt, dass es einer kommunitaristisch orientierten Gesellschaftskritik in erster Linie darum gehen müsse, die inneren normativen Spannungen der modernen Gesellschaft zu erhellen und nach Wegen ihrer Versöhnung zu suchen.

Defizite liberaler Theorie, Frankfurt/M. 1999. 173. 23 Michael Walzer, Zivile Gesellschaft und amerikanische Demokratie, Frankfurt/M. 1992, 173. 24 Alasdair Maclntyre, Verlust der Tugend, 350. 17 19:05 45 Wie viel Religion braucht der Kommunitarismus? 3. 26 Selznick unternimmt eine gesellschaftstheoretische Reinterpretation der zivilreligiösen „Bundes"-Rhetorik, die bei Bellah nur als eine durch die Tocquevillesche „Kunst der Assoziation" zustande gekommene Symbiose von Republikanismus und Protestantismus präsentiert wird und bei Walzer als narratives Deutungsmuster radikaler Politik fungiert.

Download PDF sample

Rated 4.46 of 5 – based on 15 votes