Download Klinikmanual Innere Medizin by Dr. med. Guido Michels, Dr. med. Thorsten Schneider (auth.) PDF

By Dr. med. Guido Michels, Dr. med. Thorsten Schneider (auth.)

Die Innere Medizin ist ein weites Feld, in dem guy als Anfänger leicht die Orientierung verliert. Umso wichtiger ist es, einen Wegweiser durch diesen "Dschungel" zu haben. Genau hierfür gibt es das Klinikmanual Innere Medizin. Das „Prinzip Klinikmanual" steht dabei für präzise und zuverlässige Antworten, Übersichtlichkeit, schnellen Informationszugriff, Konzentration auf das wirklich Wesentliche. Dabei wird das ganze Spektrum der Inneren Medizin abgebildet: Kardiologie, Pneumologie, Gastroenterologie, Rheumatologie, Endokrinologie, Angiologie, Hämato-Onkologie, Infektionskrankheiten. Zu den einzelnen Krankheitsbildern findet guy alles über Das Allernotwendigste zu Ätiologie und Pathogenese, obligate und ergänzende Diagnostik, die wichtigsten Differenzialdiagnosen, Komplikationen und therapeutische Maßnahmen. Für den kühlen Kopf, den guy braucht, um in jeder state of affairs die richtige Entscheidung treffen zu können.

Show description

Read or Download Klinikmanual Innere Medizin PDF

Similar german_11 books

Ökologische Ökonomie: Individuum und Natur in der Neoklassik · Natur in der ökonomischen Theorie: Teil 4

Der wichtigste Zweck dieses Vorwortes ist, allen, die es betrifft, für die erwiesene Geduld zu danken -voran meinem Freund Hans Immler, dann dem Westdeutschen Verlag und den Leserinnen und Lesern, welche seit Jahren von einer Ankündigung zur nächsten vertröstet worden sind. Die Dinge, die dazwischen kamen, waren nie wichtiger, aber sie waren stets eiliger, weil sie Aktuelles betrafen, used to be sich nicht aufschieben lieB.

Ultraschallfibel: Orthopädie Traumatologie Rheumatologie

Mit der Neuauflage der Ultraschallfibel Orthopädie,Traumatologie, Rheumatologie liegt wieder ein aktuelles, praxisnahes Kurzlehrbuch zur Einführung in die Ultraschalldiagnostik vor. Der Leser lernt zunächst die richtige Schnittführung zur sonographischen Untersuchung der Weichteile und Gelenke kennen.

Additional info for Klinikmanual Innere Medizin

Example text

KHK-Patienten mit einer Ein- oder einer gering ausgeprägten 2-Gefäß-Erkrankung profitieren eher von einer Ballondilatation, wohingegen Patienten mit einer 3-Gefäß- oder einer komplexen 2-Gefäß-Erkrankung langfristig eher von einer Bypass-OP zu profitieren scheinen. z Indikation: Dilatation mit oder ohne z z z z Stenteinlage aller 3 Koronararterien möglich, u. a. Hauptstammstenosen (SYNTAX-Studie: PCI vs. Bypass-OP: kein Unterschied bezüglich Sterblichkeit und Myokardinfarkthäufigkeit, häufiger Revaskularisierung nach Stent, jedoch weniger Schlaganfälle), insbesondere ostiumnahe Stenosen und solche im medialen Hauptstamm die primäre perkutane Koronarintervention ist der Fibrinolyse beim akutem Myokardinfarkt deutlich überlegen (DANAMI-2 Studie) bei objektiv nachgewiesener Ischämie hat die perkutane Koronarintervention einen gesicherten prognostischen Nutzen Re-Stenose bzw.

B. Q-Zacken als Zeichen eines abgelaufenen Myokardinfarkts, ST-Strecken- und T-Wellen-Veränderungen 5 Belastungs-EKG (Ergometrie; s. unten): horizontal oder deszendierende ST-Strecken-Senkungen in den Brustwand- (>0,2 mV) bzw. in den Extremitätenableitungen (>0,1 mV) als Zeichen einer Ischämie > Ein unauffälliger ergometrischer Befund schließt eine KHK nicht aus. 5 Langzeit-EKG zur Dokumentation stummer und nächtlicher Ischämien (Angina decubitus); »1 × 1 × 1 nach Cohn«: z transitorische ST-Strecken-Senkung für >1 min z ST-Strecken-Senkung von >0,1 mV z diese ist von den nachfolgenden ST-StreckenVeränderungen zeitlich um mindestens 1 min getrennt z Röntgenuntersuchung des Thorax: insbesondere zum Ausschluss anderer Erkrankungen z Echokardiographie ( Kap.

In den Extremitätenableitungen (>0,1 mV) als Zeichen einer Ischämie > Ein unauffälliger ergometrischer Befund schließt eine KHK nicht aus. 5 Langzeit-EKG zur Dokumentation stummer und nächtlicher Ischämien (Angina decubitus); »1 × 1 × 1 nach Cohn«: z transitorische ST-Strecken-Senkung für >1 min z ST-Strecken-Senkung von >0,1 mV z diese ist von den nachfolgenden ST-StreckenVeränderungen zeitlich um mindestens 1 min getrennt z Röntgenuntersuchung des Thorax: insbesondere zum Ausschluss anderer Erkrankungen z Echokardiographie ( Kap.

Download PDF sample

Rated 4.33 of 5 – based on 11 votes