Download Kanäle Gottes?: Katholische Kirche in der Medienzange by Gerhard Schmied PDF

By Gerhard Schmied

Am 1. Januar 1984 wurde in Ludwigshafen/Rhein das erste Kabelpilot auf dem Boden der Bundesrepublik Deutschland gestartet. projekt "Kabelfemsehen," "Satellitenprogramme" und "Private Anbieter" waren die wichtigsten Schlagworte, die mit diesem Ereignis verbunden wurden, das in der Presse mit dem bedeutungsschweren Priidikat "Ur knall" vorgestellt wurde. Uber ein Jahr spater traf ich eine Mitarbeite rin des wissenschaftlichen Begleitprogramms flir das Pilotprojekt, und da ich damals an einer kirchensoziologischen Studie arbeitete, fragte ich nach der Prasenz der katholischen Kirche in dem Projekt. Nach er sten Informationen ahnte ich schon etwas von den Geflihrdungen und Chancen, die flir die Kirche aus dem "Urknall" erwuchsen. Kirche und Neue Medien ist dann auch das Thema dieses Buches. Es ist kein Buch flir Horfunk und Femsehen, und es ist keines gegen Hor funk und Femsehen. Es nimmt diese Medien, ohne die sich die meisten Zeitgenossen ihr Leben kaum noch vorstellen konnen, als gegeben hin. Argumente der Kulturkritik werden nur am Rande behandelt, und dann meist referierend. Die Berechtigung von Kulturkritik, aber auch von Medienpadagogik beriihrt das nicht. Vielleicht kommt eine relativ lei denschaftslose Betrachtung vor allem des Femsehens daher, daB ich zu jenen Akademikem gehore, die in bezug auf dieses Medium weitge hend asketisch leben. Das flihrte ubrigens auch dazu, daB ich das Sehen und Horen der erfaBten Sendungen eher zum Arbeitspensum als zur MuBe ziihlte. Parteiisch ist dieses Buchjedoch in bezug auf Kirche.

Show description

Read or Download Kanäle Gottes?: Katholische Kirche in der Medienzange PDF

Similar german_11 books

Ökologische Ökonomie: Individuum und Natur in der Neoklassik · Natur in der ökonomischen Theorie: Teil 4

Der wichtigste Zweck dieses Vorwortes ist, allen, die es betrifft, für die erwiesene Geduld zu danken -voran meinem Freund Hans Immler, dann dem Westdeutschen Verlag und den Leserinnen und Lesern, welche seit Jahren von einer Ankündigung zur nächsten vertröstet worden sind. Die Dinge, die dazwischen kamen, waren nie wichtiger, aber sie waren stets eiliger, weil sie Aktuelles betrafen, used to be sich nicht aufschieben lieB.

Ultraschallfibel: Orthopädie Traumatologie Rheumatologie

Mit der Neuauflage der Ultraschallfibel Orthopädie,Traumatologie, Rheumatologie liegt wieder ein aktuelles, praxisnahes Kurzlehrbuch zur Einführung in die Ultraschalldiagnostik vor. Der Leser lernt zunächst die richtige Schnittführung zur sonographischen Untersuchung der Weichteile und Gelenke kennen.

Additional info for Kanäle Gottes?: Katholische Kirche in der Medienzange

Sample text

DaB diese ihre Linie auch durchhalten konnen, dafur sorgen formelle Regelungen wie auch ein informelles Klima, kurz: jenes System der Offentlich-rechtlichen Anstalten, das in diesem Kapitel analytisch dargestellt wurde. Die ansonsten kirchlicherseits iibliche mehr oder weniger gerauschlose Vorgehensweise ist wahrscheinlich viel eher dazu geeignet, Eskalationen dieses Systems unter Kontrolle zu halten. 52 3. Neue Medien Phiinomene und Abgrenzung Zu den hiiufig genannten Stichwortern in der offentlichen Diskussion gehort schon seit einigen Jahren der Begriff "Neue Medien".

Dies klang in einem Statement der Leiterin der Redaktion "Kirche und Leben" im ZDF, Michaela Pilters, an, die schrieb: "Ie besser die Kooperation mit dem kirchlichen Beauftragten, umso groBer das MiBtrauen der Kollegen und die Notwendigkeit, journalistisches K6nnen und inhaltliche Unabhangigkeit zu beweisen" (FK 16/1988, S. P2). Die Schere im Kopfkann auch von Kollegen stammen. Es muB, solI die Kommunikation zwischen Kirchenfunkredaktionen und kirchlichem Beauftragten funktionieren, zu einem Geben und Neh33 men kommen.

CSU andererseits versuchten, 34 massiv auf das Gremium und seine Arbeit, aber auch auf die Besetzung leitender Positionen in den Anstalten EinfluB zu nehmen. Die Parteienvertreter bilden den Kern der sog. Freundeskreise, informellen Zusammenschliissen, denen neben den Parteienvertretern die ihr nahestehenden Gremienmitglieder angehoren oder auch nur zugerechnet werden. Diese fragwiirdige Entwicklung, die die postulierte Orientierung am Gemeinwohl ad absurdum fiihrte, brachte es nach Meinung von Hans Wolfgang Rombach mit sich, "daB im Sog dieser Fraktionierung die Bereitschaft der jeweils anderen Gruppe deutlich abnahm, flir spezifische Anliegen der Kirche im Rundfunk, vor aHem im Programmbereich, Verstiindnis zu zeigen.

Download PDF sample

Rated 4.14 of 5 – based on 41 votes