Download Internationale Professionalität: Transformation der Arbeit by Esther Ruiz Ben PDF

By Esther Ruiz Ben

Die internationale Verteilung von Erwerbsarbeit mit Unterstützung von Informations- und Telekommunikationstechnologien (IT) hat neue Herausforderungen für die Arbeitsorganisation und ihre institutionelle Ordnung gebracht. Esther Ruiz Ben zeigt, welche verschiedenen Professionalitätsformen in transnationalen Arbeitsfeldern entstehen, um Unsicherheiten und neue Möglichkeiten der Arbeitspraxis und Wissenstransformation zu konfrontieren. Wie die Ergebnisse der empirischen Untersuchung in sechs multinationalen IT Unternehmen zeigen, entwickeln sich unterschiedliche Professionalitätsformen in engem Zusammenhang mit Karrieren und Segregationsmustern. Wissens- und Innovationsbedürfnisse bilden die Grundlage für die Definition und Bewertung von Arbeit und services, an denen entlang unterschiedliche Asymmetriekombinationen (wie Geschlecht, Nationalität, adjust) zwischen MitarbeiterInnen entstehen.

Show description

Read Online or Download Internationale Professionalität: Transformation der Arbeit und des Wissens in transnationalen Arbeitsfeldern PDF

Similar german_11 books

Ökologische Ökonomie: Individuum und Natur in der Neoklassik · Natur in der ökonomischen Theorie: Teil 4

Der wichtigste Zweck dieses Vorwortes ist, allen, die es betrifft, für die erwiesene Geduld zu danken -voran meinem Freund Hans Immler, dann dem Westdeutschen Verlag und den Leserinnen und Lesern, welche seit Jahren von einer Ankündigung zur nächsten vertröstet worden sind. Die Dinge, die dazwischen kamen, waren nie wichtiger, aber sie waren stets eiliger, weil sie Aktuelles betrafen, was once sich nicht aufschieben lieB.

Ultraschallfibel: Orthopädie Traumatologie Rheumatologie

Mit der Neuauflage der Ultraschallfibel Orthopädie,Traumatologie, Rheumatologie liegt wieder ein aktuelles, praxisnahes Kurzlehrbuch zur Einführung in die Ultraschalldiagnostik vor. Der Leser lernt zunächst die richtige Schnittführung zur sonographischen Untersuchung der Weichteile und Gelenke kennen.

Additional info for Internationale Professionalität: Transformation der Arbeit und des Wissens in transnationalen Arbeitsfeldern

Example text

Professionalität als die „dritte Logik“ der Arbeitsorganisation (Freidson 2001), die nicht auf einer von Kunden oder dem Management ausgehenden, sondern auf der kollegial vereinbarten beruflichen Kontrolle basiert, beruht zum einen auf einer Monopolstellung und einer symbolischen Glaubwürdigkeitsstruktur als entscheidende Elemente zur Wahrung des ökonomischen Privilegs. : 200). Die Monopolstellung wurde mit Herrschaft assoziiert (Parkin Internationale Professionalität 50 1979; Murphy 1988) und die Qualität der Arbeit mit Rationalisierung (Friedman 1977).

Mit dieser Typologie der Kontrollsysteme der Arbeit will Edwards die historische Entwicklung der Arbeitsorganisation abbilden und gleichzeitig die Palette ihrer Methoden konzeptualisieren. Darüber hinaus kritisiert Edwards sowohl Bravermans als auch Marx’ Ansatz. Beide Ansätze erklären seiner Ansicht nach nicht, wie die 8 „Bei diesem ‚strukturellen‘ Kontrolltypus gab es zwei Möglichkeiten: Diese formaleren, ausgeklügelteren Kontrollen konnten entweder in die stoffliche Struktur des Arbeitsprozesses integriert werden (‚technische‘ Kontrolle) oder aber in seiner soziale Struktur (‚bürokratische‘ Kontrolle).

Diagnostizieren und über angemessene Lösungen selbst entscheiden dürfen bzw. Ermessen ausüben können. Auch ihre Karrieren innerhalb dieser Felder sind vordefiniert (Hughes 1958). Aus funktionalistischer Sicht (Parsons 1964; in Deutschland aus dieser Tradition z. B. Oevermann 1996) sind Professionen auf das Gemeinwohl der Gesellschaft orientiert und dafür nutzen sie ein bestimmtes durch Sozialisation erworbenes Wissen. Parsons (1964) betont, dass die „Professionals“ eine gewisse Distanz zu partikularistischen und personenbezogenen Interessen benötigen, um eine universalistische Perspektive auf ihre Tätigkeiten einnehmen zu können.

Download PDF sample

Rated 4.50 of 5 – based on 38 votes