Download Das undisziplinierte Geschlecht: Frauen- und by Angelika Cottmann PDF

By Angelika Cottmann

Das Buch gibt einen Einblick in die unterschiedlichsten Fachdisziplinen (von Medizin über Raumplanung bis hin zur Betriebswirtschaftslehre) und ihre geschlechterspezifischen Spannungsfelder.
Die einzelnen Beiträge behandeln zentrale Fragestellungen, aktuelle Debatten, Forschungsbedarf und Perspektiven der Frauen- und Geschlechterforschung in den jeweiligen Fachdisziplinen.

Show description

Read or Download Das undisziplinierte Geschlecht: Frauen- und Geschlechterforschung — Einblick und Ausblick PDF

Similar german_11 books

Ökologische Ökonomie: Individuum und Natur in der Neoklassik · Natur in der ökonomischen Theorie: Teil 4

Der wichtigste Zweck dieses Vorwortes ist, allen, die es betrifft, für die erwiesene Geduld zu danken -voran meinem Freund Hans Immler, dann dem Westdeutschen Verlag und den Leserinnen und Lesern, welche seit Jahren von einer Ankündigung zur nächsten vertröstet worden sind. Die Dinge, die dazwischen kamen, waren nie wichtiger, aber sie waren stets eiliger, weil sie Aktuelles betrafen, was once sich nicht aufschieben lieB.

Ultraschallfibel: Orthopädie Traumatologie Rheumatologie

Mit der Neuauflage der Ultraschallfibel Orthopädie,Traumatologie, Rheumatologie liegt wieder ein aktuelles, praxisnahes Kurzlehrbuch zur Einführung in die Ultraschalldiagnostik vor. Der Leser lernt zunächst die richtige Schnittführung zur sonographischen Untersuchung der Weichteile und Gelenke kennen.

Extra resources for Das undisziplinierte Geschlecht: Frauen- und Geschlechterforschung — Einblick und Ausblick

Example text

Die Folgezeit (ca. a. (1988) über die Lebensbedingungen behinderter Frauen, in der Aspekte von familialer Reproduktionsarbeit und Erwerbsarbeit spezifiziert ausgearbeitet werden. B. Swantje Köbsell und Anne Waldschmidt (1993) in kritischer Absicht. Zum Thema Mutterschaft geistigbehinderter Frauen gab es in diesem Zeitraum ein erstes umfangreiches Forschungsprojekt (vgl. a. 1996). Der Schwerpunkt Erwerbsarbeit und berufliche Rehabilitation wurde intensiver empirisch untersucht, wobei Rehabilitation weitgehend im eigentlichen Sinne des Wortes, nämlich eingegrenzt auf die Wiedereingliederung in den Arbeitsprozess, verstanden wurde (vgl.

Gildemeister, Regine/Wetterer, Angelika: Wie Geschlechter gemacht werden. Die soziale Konstruktion der Zweigeschlechtlichkeit und ihre Reifizierung in der Frauenforschung. ): Traditionen Brüche. Freiburg. 1992. S. 201-254. Hartmann-Tews, I1se: Das Engagement von Frauen im Sport: eine europäische Perspektive. ): Das Europa des Sports Sport und Sportpolitik ohne Grenzen. Köln. 1993. S. 77-85. Hirschauer, Stefan: Die soziale Konstruktion der Transsexualität. M. 1993. Klein, Gaby: Theoretische Prämissen einer Geschlechterforschung in der Sportwissenschaft.

Menschen mit Behinderungen". Berichte, Erfahrungen, Ideen zur Präventionsarbeit. Ruhnmark. 1993. ): Geschlechterdifferenz in der Sonderpädagogik. ForschungPraxis - Perspektiven. Hamburg. 1997a. Warzecha, Birgit: Grundlagen der Verhaltensgestörtenpädagogik (I). Eine psychoanalytisch orientierte Einruhrung. Hamburg. 1997. Warzecha, Birgit: Zur Geschichte der Verhaltensgestörtenpädagogik - feministisch reflektiert. Bielefeld. 1995. Wocken, Hans: Bewältigung von Andersartigkeit. Untersuchungen zur Sozialen Distanz in verschiedenen Schulen.

Download PDF sample

Rated 4.71 of 5 – based on 3 votes