Download Circles of Support: Eine empirische Netzwerkanalyse by Alina Kirschniok PDF

By Alina Kirschniok

Das Netzwerkkonzept erhält in den unterschiedlichsten Forschungsrichtungen zunehmend Aufmerksamkeit. Im rehabilitationswissenschaftlichen Bereich wird die Netzwerkperspektive bislang nur unzureichend berücksichtigt. Die vorgelegte Studie führt die Netzwerkanalyse als empirisches Erhebungsinstrument zur Beschreibung sozialer Strukturen und ihrer Eigenschaften in den rehabilitationswissenschaftlichen Diskurs ein.
Die qualitativ ausgerichtete Studie nimmt das Dortmunder Beispiel der Circles of aid für Menschen mit autistischem Kontinuum in den Blick und untersucht unter netzwerkanalytischen Gesichtspunkten deren strukturelle und inhaltliche Merkmale. Mit der Methode der Qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring werden sowohl COS-relevante Berichte und Protokolle als auch die mit 17 Personen durchgeführten problemzentrierten Interviews sowie vorliegende standardisierte Fragebögen ausgewertet. Die Ergebnisse werden auf Erkenntnisse der Netzwerk-, Unterstützungs- und Behinderungsforschung bezogen und hinsichtlich ihrer Konsequenzen für Forschung und Praxis diskutiert.

Show description

Continue reading →

Download Diagnostik und Therapie sexuell übertragbarer Krankheiten: by Prof. Dr. med. habil. Udo B. Hoyme (auth.), Professor Dr. PDF

By Prof. Dr. med. habil. Udo B. Hoyme (auth.), Professor Dr. med. Detlef Petzoldt, Professor Dr. med. Gerd Gross (eds.)

Die Diagnose und Therapie sexuell übertragbarer Erkrankungen bestimmen zunehmend den Alltag der ärztlichen Praxis. Ferntourismus und die Reisewut der Patienten sorgen für neuartige Krankheiten, die erst einmal erkannt werden müssen. Zudem muß sich der Arzt mit unterschiedlichen Therapieschemata auseinandersetzen. Gibt es Leitlinien zu diesem wichtigen Thema? Ja, bei Springer: Die Leitlinien 2001 der deutschen STD-Gesellschaft klären kompakt und übersichtlich über jedes einzelne Krankheitsbild auf und erläutern Dosierungsvorschläge sowie individuelle therapeutische Maßnahmen. In ergänzenden Kapiteln werden die Grundzüge der Epidemiologie, der Prävention und der gesetzlichen Grundlagen dargestellt.

Show description

Continue reading →

Download Flexibilisierung: Folgen für Arbeit und Familie by Prof. Dr. Marc Szydlik (auth.), Marc Szydlik (eds.) PDF

By Prof. Dr. Marc Szydlik (auth.), Marc Szydlik (eds.)

Die Arbeitswelt befindet sich in Bewegung. Dem alten Bild vom sicheren Normalarbeitsverhältnis stehen neue Anforderungen und Lebensmuster gegenüber. used to be bedeutet die Flexibilisierung der Arbeit? Die Buchbeiträge behandeln wachsende Unsicherheiten, versatile Lebensläufe und Arbeitsmarktübergänge im internationalen Vergleich. Fallstudien widmen sich Alleinselbständigen in Kultur- und Medienberufen, weltweiten Projektarbeitern, Tagesmüttern und atypisch Beschäftigten. Weitere Aufsätze untersuchen die Folgen für Heirat, Elternschaft, Geschlechterrollen und Familienzeiten aus Sicht von Eltern und Kindern. Wie weit ist die Flexibilisierung fortgeschritten, welche politischen Schlussfolgerungen lassen sich daraus ziehen, wer sind die Gewinner und Verlierer?

Show description

Continue reading →

Download Die Bürgerbewegungen in der DDR und in den ostdeutschen by Karl Bruckmeier (auth.), Gerda Haufe, Karl Bruckmeier (eds.) PDF

By Karl Bruckmeier (auth.), Gerda Haufe, Karl Bruckmeier (eds.)

Dr. Gerda Haufe ist Professorin für Politikwissenschaft und Soziologie an der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege in Berlin. Dr. rer. pol. Karl Bruckmeier ist freier Sozialwissenschaftler (Forschung zur Ökologie und zu sozialen Bewegungen).

Show description

Continue reading →

Download Zwischen Politik und Ethik by Alexander Rüstow, Martin J. Hillenbrand, Ferdinand A. PDF

By Alexander Rüstow, Martin J. Hillenbrand, Ferdinand A. Hermens

Diese Sammlung von Aufsätzen beginnt mit den kraftvollen Darlegungen von Alexander Rüstow. Rüstow hatte bei Begründung der Schriftenreihe die Einladung angenommen, einen systematischen Beitrag zu dem seasoned­ blem von Politik und Ethik zu leisten; er wollte mehrere ältere Veröffent­ lichungen, insbesondere den Artikel ,. Politik und ethical« und seine Aus­ führungen über ,. Der Staat als moralische Anstalt« zu einer geschlossenen Einheit zusammenfassen. Der Tod ereilte ihn, ehe er diese Absicht durch­ führen konnte. Ein Blick auf die im folgenden abgedruckten Arbeiten genügt jedoch, um zu zeigen, daß sie es auch in ihrer jetzigen shape ver­ dienen, als integraler Bestandteil der Diskussion des Verhältnisses von Politik und Ethik gewertet zu werden. Rüstow battle ein Gelehrter mit umfassender humanistischer und historismer Bildung; seine sozialwissen­ schaftliche Ausrichtung bewahrte ihn davor, je in historischen Einzelhei­ ten steckenzubleiben. So vereinigen sich in nicht zu überbietender Klarheit historische Kenntnisse und sozialwissenschaftliche Probleme besonders in dem Artikel ,. Politik und Moral«. Diese Eigenschaften enthält auch die von Rüstow selbst angefertigte kleine übersicht seines Vortrages ,. Der Staat als moralische Anstalt«, den er in dem von Professor Helmut Unkelbach gehaltenen Dozentenkolloquium der Universität Bonn gehalten hat. In diesem Falle wäre eine weitere Aus­ arbeitung von großem Nutzen gewesen, aber auch die vorliegende shape läßt an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig. Sie zeigt insbesondere, daß, wenn es einem Teil der nationalökonomischen Vertreter des Neo­ liberalismus auch heute noch schwerfällt, die spezifischen Probleme der politischen shape zu sehen, Alexander Rüstow nie zu ihnen gehörte.

Show description

Continue reading →