Download Burnout aus ressourcenorientierter Sicht im by Caroline Lanz PDF

By Caroline Lanz

Ein zentrales Thema unserer Zeit ist tension. Zunehmend geforderte Flexibilität, Zeitdruck, gesteigerte Anforderungen und Rollenkonflikte sind aus dem Arbeitsleben kaum mehr wegzudenken. Die Angst vor task- oder Umsatzverlust beherrscht das Denken in der Gesellschaft. Die gegenwärtige globale Wirtschaftskrise ist dafür ein beredtes Beispiel. Dabei ist eine Zunahme psychischer Stressoren und Stresserkrankungen wie das Burnoutsyndrom zu verzeichnen. Dennoch gibt es viele Menschen, die trotz jahrelanger hoher Arbeitsbelastung und hohem Stresserleben gesund bleiben. Ein Grund dafür liegt darin, dass das Stressempfinden zwischen den Personen bei gleicher Arbeitsbelastung unterschiedlich groß ist. Die Studie geht der Frage nach, welche individuellen und arbeitsplatzbezogenen Ressourcen diese Menschen nutzen. Sie verfolgt damit einen ressourcenorientierten oder salutogenetischen Ansatz. Da in der Schweiz bislang keine Studien zur untersuchten Gruppe der Spitzenführungskräfte in Verwaltung und Wirtschaft unter dem Aspekt des Geschlechtervergleichs vorliegen, wird mit dieser Untersuchung ein Zugang in ein nationales Forschungsfeld geschaffen.

Show description

Read or Download Burnout aus ressourcenorientierter Sicht im Geschlechtervergleich: Eine Untersuchung im Spitzenmanagement in Wirtschaft und Verwaltung PDF

Best german_11 books

Ökologische Ökonomie: Individuum und Natur in der Neoklassik · Natur in der ökonomischen Theorie: Teil 4

Der wichtigste Zweck dieses Vorwortes ist, allen, die es betrifft, für die erwiesene Geduld zu danken -voran meinem Freund Hans Immler, dann dem Westdeutschen Verlag und den Leserinnen und Lesern, welche seit Jahren von einer Ankündigung zur nächsten vertröstet worden sind. Die Dinge, die dazwischen kamen, waren nie wichtiger, aber sie waren stets eiliger, weil sie Aktuelles betrafen, was once sich nicht aufschieben lieB.

Ultraschallfibel: Orthopädie Traumatologie Rheumatologie

Mit der Neuauflage der Ultraschallfibel Orthopädie,Traumatologie, Rheumatologie liegt wieder ein aktuelles, praxisnahes Kurzlehrbuch zur Einführung in die Ultraschalldiagnostik vor. Der Leser lernt zunächst die richtige Schnittführung zur sonographischen Untersuchung der Weichteile und Gelenke kennen.

Extra info for Burnout aus ressourcenorientierter Sicht im Geschlechtervergleich: Eine Untersuchung im Spitzenmanagement in Wirtschaft und Verwaltung

Example text

Er beschreibt einen Abgrenzungszustand, in welchen die Individuen hineingeraten können, wenn sie langen Stressphasen ausgesetzt sind und stellt einen Versuch dar, sich gegen Erschöpfungszustände und Enttäuschungen zu schützen, indem sie sich innerlich immer mehr von der Aussenwelt abgrenzen. Dabei wird die betroffene Anteilnahme gegenüber anderen, aber auch gegenüber sich selbst auf ein Minimum reduziert, in privaten wie in beruflichen Belangen wird eine gleichgültige Haltung eingenommen. Fokussiert wird besonders auf die negativen Aspekte der Teilbereiche, wobei man immer mehr seine Ideal- und Wertvorstellungen verliert.

Man verliert nicht nur das Vertrauen in sich, sondern auch das Vertrauen in andere. Leiter und Maslach gehen davon aus, dass die emotionale Erschöpfung zur Depersonalisierung führt, welche wiederum reduzierte Leistung zur Folge hat. Dieser Zusammenhang unterstreicht die zentrale Rolle der Dimension der emotionalen Erschöpfung (von Massenbach, 2000). Später definieren Enzmann und Kleiber, aufgrund einer Untersuchung der Burnoutkonzeption von Maslach und Jackson, die „emotionale Erschöpfung“ als das entscheidende Burnoutkriterium (Enzmann & Kleiber, 1989).

4 Stresserkrankung: Burnout 57 • Die reduzierte persönliche Leistungsfähigkeit ist das Ergebnis eines Vertrauensverlustes des Individuums in seine eigenen Fähigkeiten und resultiert aus den Komponenten der emotionalen Erschöpfung und der Depersonalisierung. Die betroffene Person resigniert und fühlt sich den verschiedenen beruflichen und privaten Situationen nicht mehr gewachsen. Es kommt immer mehr zu einem Vertrauensverlust in die eigenen Fähigkeiten, weil man trotz hoher Anstrengung den Leistungs- und Ergebnisverlust nicht mehr verhindern kann.

Download PDF sample

Rated 4.22 of 5 – based on 37 votes