Download Analytische Psychosentherapie: 2 Anwendungen by Paul Matussek PDF

By Paul Matussek

Die in Band 1 vorgestellte theoretische Neufundierung der analytischen Psychosentherapie wird in diesem zweiten Band um wichtige psychodynamische Gesichtspunkte erweitert und ihre praktische Anwendung demonstriert. Dies geschieht nicht nur durch klinische Fälle aus der einschlägigen Therapieerfahrung, sondern auch durch ausführliche Beispielanalysen bekannter Persönlichkeiten (C.G. Jung, Martin Heidegger, Axel Springer), an denen die im allgemeinen übersehene Tatsache verdeutlicht wird, daß guy psychotisch sein und gleichwohl zu beruflichem Erfolg und Ansehen gelangen kann.

Show description

Read Online or Download Analytische Psychosentherapie: 2 Anwendungen PDF

Similar german_11 books

Ökologische Ökonomie: Individuum und Natur in der Neoklassik · Natur in der ökonomischen Theorie: Teil 4

Der wichtigste Zweck dieses Vorwortes ist, allen, die es betrifft, für die erwiesene Geduld zu danken -voran meinem Freund Hans Immler, dann dem Westdeutschen Verlag und den Leserinnen und Lesern, welche seit Jahren von einer Ankündigung zur nächsten vertröstet worden sind. Die Dinge, die dazwischen kamen, waren nie wichtiger, aber sie waren stets eiliger, weil sie Aktuelles betrafen, was once sich nicht aufschieben lieB.

Ultraschallfibel: Orthopädie Traumatologie Rheumatologie

Mit der Neuauflage der Ultraschallfibel Orthopädie,Traumatologie, Rheumatologie liegt wieder ein aktuelles, praxisnahes Kurzlehrbuch zur Einführung in die Ultraschalldiagnostik vor. Der Leser lernt zunächst die richtige Schnittführung zur sonographischen Untersuchung der Weichteile und Gelenke kennen.

Extra info for Analytische Psychosentherapie: 2 Anwendungen

Example text

Ich spürte, es war etwas Großes, das mir widerfuhr, und ich baute auf das, was mir sub specie aeternitatis als wichtiger erschien. Ich wußte, es würde mein Leben ausfüllen, und ich war um dieses Zieles willen zu jedem Wagnis bereit" (S. ). " (S. 8 Private Mission lindert Schmerz in der Öffentlichkeit "Es ärgerte mich natürlich, ich hatte sogar eine Wut auf das Schicksal, und es tat mir in vieler Hinsicht leid, daß ich mich nicht nur auf das Allgemeinverständliche einschränken konnte. Aber Emotionen dieser Art sind vorübergehend.

Den meisten Betroffenen ist ihre Neigung durchaus bewußt. Nur haben sie Angst, damit öffentlich zu werden. Wir hatten das im 1. Band (S. ) am Beispiel eines Schülers beschrieben, der seine Klassenkameraden nicht - wie in dieser Klasse üblich - an seinem Geburtstag zu sich nach Hause einlud. Er hatte Angst, daß die Mitschüler aus der Art seines Wohnens (Tische, Bücher, Lampen und alles, was zu sehen war) Schlüsse auf sein Inneres hätten ziehen können. Damals war er 15 Jahre alt und hatte noch keine definitive Ahnung von seiner Homosexualität.

Die eine "ausgesprochene Ähnlichkeit mit einer Geistesstörung" habe (vgl. Kerr 1994, S. 561). earl Gustav Jung 41 Auch dieser Hinweis verdient besondere Beachtung. Die Verantwortung der Öffentlichkeit gegenüber - gerade in seiner Stellung als Dozent -, Dinge nicht preiszugeben, die für ihn einerseits unverständlich, andererseits ganz außerordentlich sind. "Ich spürte, es war etwas Großes, das mir widerfuhr, und ich baute auf das, was mir sub specie aeternitatis als wichtiger erschien. Ich wußte, es würde mein Leben ausfüllen, und ich war um dieses Zieles willen zu jedem Wagnis bereit" (S.

Download PDF sample

Rated 4.40 of 5 – based on 18 votes